Sie sind hier

Kritiken

„50 Jahre Lehár-Festival Bad Ischl“ mit Melanie Holliday und Karl Macourek

Von Ingo Rickl, Neues Volksblatt, Ausgabe von Donnerstag, 4. August 2011

Anlässlich des Jubiläums „50 Jahre Lehár-Festival Bad Ischl“ kam es im Lehár-Theater zu seiner denkwürdigen Begegnung des Namenspatrons mit der Operetten-Diva Melanie Holliday und dem um das Werk des Genius loci verdienstvoll bemühten Pianisten Karl Macourek.

Villa Wertheimstein, 10. Oktober 2009 HOMMAGE AN JOSEPH HAYDN; Klavierabend

von Dr. Anton Wendler im Merker Ausgabe 11/2009

Der als Liedbegleiter und Aufstöberer von Raritäten (z. B. bei Franz Lehár und Leo Fall) geschätzte Pianist Karl Macourek hatte ein wohldurchdachtes Programm für seine Huldigung an den so ausgiebig gefeierten Komponisten zusammengestellt.

Variationen und Fantasien: Ein Klavierabend mit Karl Macourek beim 35. Langenargener Sommerkonzert

Von Franz Josef Lay, Südkurier vom August 2006

Dass sich auch Komponisten des Mozartschen Melodiengutes bedienten, ist wohl nicht verwunderlich. So spielte beim zweitletzten Sommerkonzert der Wiener Pianist Karl Macourek unter dem Motto "Thinking Mozart" Variationen, Transkriptionen und Fantasien über Themen von Mozart.

Theme by Danetsoft and Danang Probo Sayekti inspired by Maksimer